Aktuelles bei den Freunden

Verpassen Sie keine Sonderausstellung in den Wiener Museen, lernen Sie versteckte Winkel in Wien kennen und kommen Sie in den Genuss exklusiver Einblicke hinter den Kulissen!
Alle Aktivitäten finden Sie in der Vereinszeitung der Museumsfreunde, die sechs Mal im Jahr erscheint. Sie beinhaltet Artikel zu aktuellen Ausstellungen in Wiener Museen sowie Details zum abwechslungsreichen und spannenden Kunst- und Kulturprogramm des Vereins.
Seien Sie herzlich willkommen und genießen Sie die Vorteile einer Mitgliedschaft!

Veranstaltungen

Unser lebendiges Veranstaltungsprogramm bringt Menschen zusammen, die das gemeinsame Erlebnis suchen. Bei Führungen, Vorträgen und Seminaren wollen wir Sie als Mitglied anregen, Kunst und Kultur mit anderen Augen zu betrachten. Sich Fragen zu stellen, Zusammenhänge zu erkennen und neu Entdecktes zu diskutieren. Egal ob in den diversen Wiener Museen, im Rahmen eines Stadtspazierganges oder bei exklusiven Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten – wir sind überzeugt, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Nutzen Sie die Gelegenheit, Kunst mit Gleichgesinnten zu erleben!

Folgen Sie uns auf Facebook und Instagram:


Reisen

Wenn man eine Reise tut …

Sie interessieren sich für Reisen und Tagesausflüge mit kunsthistorischen Schwerpunkten? Sie wollen Kunstreisen unter profunder, wissenschaftlicher Leitung erleben und dabei Epochen, Stile und Techniken kennenlernen, eingebettet in den historischen und kulturgeschichtlichen Kontext?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Stöbern Sie durch unser vielfältiges Angebot und freuen Sie sich auf exklusive ein- bzw. mehrtätige Reisen gemeinsam mit kunstinteressierten Gleichgesinnten durch Europa und darüber hinaus.

Unsere Vortragenden

Rolf Wienkötter

1970 in Kitzbühel geboren, Studium der Kunstgeschichte in Wien, seit 2004 Kunstvermittler im Kunsthistorischen Museum; 2008 bis 2010 Kunstvermittler in der Generali Foundation; 2007 Gewinner des Art Critics Award; Autor von Kunstkritiken (spike, artmagazine.cc), Katalogtexten (Generali Foundation, mumok), Ausstellungstexten (MAK); im KHM 2011 bis 2018 (mit-)verantwortliche Konzipierung und Umsetzung von Vermittlungsprojekten für Schulen; seit 2014 Aktivitäten im Bereich digitale Kunstvermittlung: App „KHM Stories“ (2014 bis 2018, mit Larissa Kopp und Manuel Kreiner), als Initiator: Tablets als Vermittlungstool, digitales Archiv für das Team der Kunstvermittlung; seit 2017 Führungen und Programme für die Museumsfreunde, seit 2019 Vorträge, seit 2020 auch online (Zoom), seit 2020 wissenschaftliche Betreuung von Reisen (Dubai/Abu Dhabi, Kärnten).

 

Angelina Piatti

Seit bald 30 Jahren bin ich nun mit Herz und Seele in der Kunstvermittlung tätig und darf meine Begeisterung für die Kunst mit den Museumsbesuchern teilen. Nach dem Studium der Kunstgeschichte in München und Wien habe ich als Kunstvermittlerin in der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste, Wien begonnen. Mittlerweile gehöre ich daneben nun auch den Teams der Kunstvermittlung des Stadt- und Gartenpalais Liechtenstein, des Belvedere und der Heidi-Horten-Collection an und halte Führungen und Vorträge für die Museumsfreunde.

 

Matthias Pfaffenbichler

1960 in Wien geboren. Studium der Geschichte, Kunstgeschichte und Archäologie an der Universität Wien. 1985 zum Magister der Geschichte graduiert; Absolvierung eines dreijährigen Archivars-Kurses am Institut für Österreichische Geschichtsforschung. 1987 Abschluss des Studiums der Kunstgeschichte mit dem Doktorat. 1996 Ausbildung in Kulturverwaltung („Administration du Patrimoine“) an der École Nationale du Patrimoine in Paris. Von 1986 bis 2017 Kurator an der Hofjagd- und Rüstkammer des Kunsthistorischen Museums. Ab 2012 Leitung dieser Sammlung als Direktor. Von 2002 bis 2017 Lehrauftrag für Museumskunde und Ausstellungswesen sowie österreichische Kunstgeschichte an der Universität Wien. Seit dem Jahr 2000 Organisation mehrerer Ausstellungen in Österreich und Deutschland. Rege Vortragstätigkeit im In- und Ausland, so auch für den Verein der Museumsfreunde.

 

Sabine Müller-Englerth

Ursprünglich kam ich 1992 aus dem Innviertel nur des Studiums wegen nach Wien. Doch schon nach wenigen Wochen zog mich der Geist der Wiener Jahrhundertwende vollkommen in seinen Bann. Ich studierte Germanistik, Geschichte, Psychologie, Philosophie, Pädagogik und Theologie, vertiefte mich autodidaktisch in kunstgeschichtliche Theorien und besuche bis heute mit großer Begeisterung Ausstellungen, Museen, Musik- und Theatervorstellungen in meiner Wahlheimat Wien. Seit dem Jahr 2000 bin ich im Belvedere als Kunstvermittlerin tätig. Kunstgeschichtliche und kulturelle Umbrüche mit biografischen Einzel-Schicksalen zu verschränken, diese dafür genau zu erforschen und neu zu beleuchten, ist und bleibt dabei meine große Leidenschaft. Freizeit und Beruf(ung) greifen in meinem Leben ineinander. Ich liebe es zu lesen, mit meinen drei Kindern und meinem Mann Europa zu bereisen und dabei Kirchen, Museen und kleine Städte zu erkunden. Ich singe, musiziere und diskutiere gerne und freue mich sehr auf interessante Lesungen und anregende Gespräche im Kreise Ihres altehrwürdigen Vereins!

 

Johannes Karel

1973 in Schärding am Inn in Öberösterreich geboren. Studium der Kunstgeschichte in Wien, Masterabschluss. Absolvent des Kollegs für Hochbau der Camillo Sitte-Lehr- und Versuchsanstalt in Wien. Ab 2003 Fachreferent für Bildende Kunst in der Kulturabteilung der Stadt Wien (MA 7). Projektleiter und Kurator diverser Ausstellungen im In- und Ausland (zeitgenössische Wiener Kunst). Beiträge für Ausstellungs- und Kunstkataloge. Referent für Denkmalpflege und wissenschaftlicher Berater für das Referat Kulturelles Erbe der MA 7. Seit 2018 Mitarbeiter im Wien Museum in der Abteilung Vermittlung, Bildung und Besucher:innenservice. Für mehrere Museen und Kunstinstitutionen seit 2000 als Kunstvermittler tätig, u. a. Gemäldegalerie und Glyptothek der Akademie der bildenden Künste Wien, Palais Liechtenstein, MAK Museum für angewandte Kunst, Wien Museum (diverse Standorte, Sonderausstellungen).

 

Lisa Juen

Lisa Juen, geboren 1976 in Innsbruck. Studium der Ägyptologie und Klassischen Archäologie sowie Zeitgeschichte mit Schwerpunkt Filmgeschichte. Während des Studiums wissenschaftliche Mitarbeiterin bei zahlreichen archäologischen Ausgrabungen. U.a. Lauriacum (Enns) Hemmeberg (Kärnten). In Ephesos (Türkei) mehrere Grabungskampagnen mit dem ÖAI (Österreichisches Archäologisches Institut) im Hanghaus II. In Tell el Dabá (Ägypten) Felddokumentation und danach Spezialisierung auf die minoischen Wandmalereien, die während den Grabungskampagnen geborgen worden sind. Bereits in Studienzeiten Kunst- und Kulturvermittler:in in Carnuntum und auf der Schallaburg. Seit 2001 Teil der Kunstvermittlung im Kunsthistorischen Museum Wien. Zudem hat Lisa Juen jahrelang als Journalistin und Redakteurin für den ORF. gearbeitet.

 

Manuel Kreiner

Geboren 1979 in Wien; Studium der Kunstgeschichte in Wien und Rom; Studienassistent und Lektor am Institut für Kunstgeschichte Wien; seit 2003 Kunst- und Kulturvermittler an mehreren Wiener Museen (u. a. Kunsthistorisches Museum, Leopold Museum, Liechtenstein Palais); Vortragender in der Erwachsenenbildung, Lehrender im Rahmen der Ausbildung für staatlich geprüfte Fremdenführer:innen; seit 2012 regelmäßig für die Museumsfreunde als Vortragender und Leiter von Exkursionen im In- und Ausland tätig; von 2013 bis 2019 Vorstandsmitglied im Verband österreichischer Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker und für fünf Jahre gemeinsam mit Dr.in Julia Rüdiger der gewählte Verbandsvorsitzende; seit 2020 ehrenamtliche Mitarbeit bei den Museumsfreunden als gewähltes Vorstandsmitglied in der Funktion des Obfrau-Stellvertreters.

 

Ursula Düriegl

Geboren in Wien. Studium der Kunstgeschichte an der Universität Wien und der Handelswissenschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien. Kunstvermittlerin in verschiedenen Museen und Privatsammlungen wie der Österreichischen Galerie Belvedere und den Fürstlichen Sammlungen in den Palais Liechtenstein in Wien. Neben ihrer internationalen Seminartätigkeit hält sie für die Museumsfreunde seit vielen Jahren Führungen, Vorträge und Seminare und leitet Tagesfahrten sowie Reisen ins In- und Ausland. Ihre Spezialgebiete sind die antike Mythologie, die christliche Ikonografie, Wand- und Buchmalerei. Als Leiterin von Kunstreisen liegt ihr Schwerpunkt auf Italien und Frankreich. Gegenstand der Kunstbetrachtung auf diesen Reisen sind Werke der Urgeschichte und Antike genauso wie Schöpfungen des Mittelalters und der Neuzeit bis hin zur zeitgenössischen Architektur.

 

Matthias Fichtinger

Studium der Kunstgeschichte in Wien, Rom und Siena mit Spezialisierung auf Architekturgeschichte und Städtebau. Durchleuchtete über Jahrzehnte in verschiedenen Funktionen die Wiener Architekturlandschaft. Inhaltliche Schwerpunkte: Architektur- und Stadtbaugeschichte Europas, insbesondere von 17. bis 20. Jahrhundert mit Hauptaugenmerk auf Wien und Italien; Ausstattungskunst des Barock sowie des Historismus. Seit Herbst 2016 mit Vorträgen, Führungen und Reisen für die Museumsfreunde tätig.

 

Tina Walzer

Tina Walzer, Historikerin und Autorin, seit 1998 Mitherausgeberin der jüdischen Kulturzeitschrift DAVID. Forschungssschwerpunkte jüdische Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts mit besonderem Augenmerk auf jüdischer Familiengeschichte und jüdischen Friedhöfen. Zahlreiche Veröffentlichungen und internationale Fachtagungen. Seit 2005 Führungen und Vorträge für den Verein der Museumsfreunde.

 

Gerhild Michelitsch

1968 in Graz geboren und mit 20 zu Ausbildungszwecken nach Wien übersiedelt, bin ich mittlerweile gelernte Wienerin. Nach mehreren beruflichen Umwegen und drei Kinder später, habe ich ab 2012 als Guide in der Wiener Staatsoper mein berufliches Ziel gefunden. Darauf folgte die Ausbildung zur Fremdenführerin (Austria Guide) und seit 2018 zeige ich internationalen Gästen in deutsch, englisch oder spanisch unsere wunderbare Stadt. Um auch meine handwerklichen Fähigkeiten einzusetzen, übernehme ich immer wieder für verschiedene Opern- und Musicalproduktionen (Staatsoper und Volksoper) größere und kleinere Strickaufträge. Zuletzt für die Oper „L’Orfeo“ von Monteverdi in der Staatsoper.

 

Mechthild Bohnert

Geboren 1985 in Konstanz am Bodensee; Aufgewachsen in Berlin; Freiwilliges Jahr in der Denkmalpflege; Studium der Landschaftsplanung und -architektur an der Technischen Universität Berlin; Masterstudium der Denkmalpflege an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; Volontariat im Bereich Schlösser Gärten Bauten der Klassik Stiftung Weimar; Weiterbildung zur Kulturlandschaftsexpertin; Promovierende im Fach Gartendenkmalpflege; Seit 2022 staatlich geprüfte selbstständige Fremdenführerin mit Schwerpunkt auf die historischen Grünanlagen Wiens.

 

Teodora Weyr

Born in Vienna; Studied German and English Literature (BA) and Publications Design (MA) in the United States; Worked more than 30 years in journalism, in Vienna, Washington DC, and Germany; Since 2017, guide at the United Nations headquarters in Vienna; Since 2020, certified Austria Guide. Geboren in Wien; Studium in den USA (deutsche und englische Literatur-BA und Publikationsdesign-MA); 30 Jahre in Journalismus tätig in Wien, in Washington DC, und in Deutschland; seit 2017 Guide bei der UNO in Wien; Seit 2020 geprüfte Austria Guide.

 

Sabine Zemanek

Geboren in Wien. Nach der Matura zunächst Lehramtsstudium Musikerziehung, Philosophie und Psychologie in Wien. Parallel dazu Konzertfachstudium Klassische Konzertgitarre und Cello an der Musikuniversität Wien und am Mozarteum in Salzburg. Später Studium „Harmonikale Grundlagenforschung“ in Wien und Hamburg, Schwerpunkt: Die Musiktheorie der Pythagoräer. Langjährige Unterrichtstätigkeit am Gymnasium, Lehrauftrag an der Pädagogischen Hochschule Wien-Krems. Konzerttätigkeit im In- und Ausland.

 

Robert Eichhorn

Nach der Schule habe ich einige Jahre am Wiener Flughafen und für Fluglinien gearbeitet. Flugzeuge finde ich immer noch faszinierend, aber meine Leidenschaft war schon immer die Geschichte. Damals passte ein Geschichtsstudium nicht so recht in meine Lebensplanung. Aber ich wusste, dass ich eines Tages etwas mit Geschichte machen würde. Nun, es hat etwas gedauert, und bevor ich mich 2018 entschloss, mein Interesse an der Stadt und ihrer Geschichte zum Beruf zu machen, war ich bereits seit mehr als 12 Jahren im renommierten Wiener Auktionshaus Dorotheum tätig. Tourismus, Kunst und Kultur sind also schon seit über 30 Jahren meine tägliche Beschäftigung. Nach einer zweijährigen Ausbildung habe ich im Frühjahr 2019 die staatliche Prüfung zum Austria Guide erfolgreich abgelegt. Und seither habe ich große Freude daran, meine Gäste durch Wien zu führen.

 

Wencke Deiters

Studium der Europäischen Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie und Geschichte in Heidelberg und Rom. 2003 Abschluss mit Doktorat in Kunstgeschichte. Danach für knapp 20 Jahre am oder für das Kunsthistorische Museum tätig ‒ vor allem im Bereich der Gemäldegalerie als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei verschiedenen Forschungsprojekten, als kuratorische Assistentin bei internationalen Ausstellungsproduktionen, Co-Kuratorin und Kuratorin. In all den Jahren immer wieder auch für die Abteilung der Kunstvermittlung am Kunsthistorischen Museum tätig. Zuletzt tätig als Co-Kuratorin der Ausstellung Tizians Frauenbild. Schönheit ‒ Liebe ‒ Poesie (2021/22) und Kuratorin der Kabinettausstellung Der Wiener Salvator Mundi. Tizians „Christus mit der Weltkugel“ in neuem Licht ‒ Reihe Ansichtssache #25 (2022). Seit August 2022 international selbstständig tätig im Bereich Wissenschaft und Kunstvermittlung.

 

Andrea Marbach

In Salzburg 1966 geboren, studierte ich auf der Kunsthochschule in Linz Visuelle Gestaltung bei Laurids Ortner. Etwas Besonderes in dieser Zeit war die Möglichkeit, bei Dietmar Brehm Akt zu zeichnen und mich intensiv mit Filmtheorie auseinanderzusetzen. Nach drei Jahren in Linz zog ich nach Wien, das für mich spannender und weltoffener war und studierte Kunstgeschichte. Seither beschäftigt mich Kunst sowohl aus historischer, als auch aus künstlerischer Sicht. Seit 1999 arbeite ich im Kunsthistorischen Museum als Kunstvermittlerin, später kamen auch das Liechtensteinmuseum, das Leopoldmuseum und das Musa dazu. Meine Bilder waren bei Ausstellungen in Ober- und Niederösterreich, im Springerschlössel und im Rathaus in Wien zu sehen. 2022 hatte ich eine Einzelausstellung im Museum Angerlehner in Wels.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Werden Sie Mitglied

Werden Sie Mitglied im Verein der Museumsfreunde. Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie die Förderung von Kunst und Kultur, der kunsthistorischen Bildung sowie der Wissenschaft.

Athena Mustermann
Name
2024-9999
Nr
05.03.2024
Gültigkeit
HomeBuchungenReisenAnkäufeShopMitglied werdenÜber uns